Alternative Veranstaltungstage im Mai 2018

Im Elbsandsteingebirge finden vom 8. Mai bis zum 2. Juni an verschiedenen Orten alternative Veranstaltungstage mit Brunch, Konzerten, Lesungen, Vorträgen, Kundgebungen und Wanderungen statt. Organisiert werden die Events von verschiedenen Initiativen wie dem Musiker_innenbund RAK, dem Kletterklub SRB, dem Alternativen Kultur- und Bildungszentrum, dem Begegnungszentrum Pirna, dem Repair-Café und anderen. Ziel ist die Vernetzung und Sichtbarmachung von Akteur_innen, die sich im Kreis für alternative Lebens- und Gesellschaftskonzepte und gegen menschenfeindliche Ideologien einsetzen.

Der Veranstaltungsmonat beginnt am 8. Mai im Gedenken an das Ende der NS-Herrschaft 1945. 10 Uhr treffen sich Bergsteiger_innen und Wandernde in Schmilka an der rechtselbischen Fährstation. In Absprache mit noch lebenden Zeitzeug_innen soll eine gemeinsame Wanderung zum Friedensturm stattfinden, in Gedenken an Antifaschist_innen, die sich gegen Kriegsende dort versteckten und den Gipfel vor 73 Jahren zur Feier des Tages erstbestiegen. Der Friedensturm wird bei der Wanderung auch bestiegen. Am 11. Mai wird es Straßenkonzerte von 30 Musiker_innen in Sebnitz, Königstein und Pirna geben, die sich auf einer Konzertreise gegen den Rechtsruck in Sachsen und Sachsen-Anhalt befinden. Im weiteren Ablauf sind eine Kundgebung gegen Homo- und Transfeindlichkeit am 17. Mai in Pirna, zwei Wanderungen zu Widerstand und Verfolgung während der NS-Zeit, eine Lesung zu feministischen Utopien, eine Diskussionsrunde zu Mensch und Umwelt im Nationalpark, ein Repair-Café und einige weitere Veranstaltungen geplant. Der Veranstaltungskalender wird noch fortlaufend aktualisiert und findet sich unter www.elbi.cc.

Den Abschluss soll ein Nachmittag mit Vernetzungsbrunch, Konzerten und Infoständen und am 2. Juni in Bad Schandau bilden.

[ssba]